Awards

Nike gewinnt das Stadtperlen Special

Aussenwerbung

Die Stadtperle des Monats – alle vier Wochen wird auf unserer Webseite die aktuell stärkste Kreation im deutschen Out-of-Home-Markt gekürt. Die Stadtperle bildet alle Bereiche der Out-of-Home-Werbung ab – also klassische Plakat-Medien ebenso wie digitale Werbeträger, Ambient Media oder Transportmedien. Mit dem Cannes Stadtperlen Special haben wir zum ersten Mal eine Sonder-Ausgabe anlässlich des Cannes Lions Festival herausgebracht. Hier gilt nämlich der gleiche Gedanke wie bei der „normalen“ Stadtperle: Die Kampagnen müssen nicht nur Marketing-Entscheider oder Cannes-Juroren überzeugen, sondern auch Euch!

Den Gewinner der letzten Monate könnt ihr Euch hier anschauen:

Nike sprayt sich auf Platz 1!

São Paulo ist bekannt als die Graffiti-Hauptstadt der Welt und viele der berühmten Figuren, die dort an die Wände gespayt sind, haben Füße. Deshalb hat Nike Künstler eingeladen ihre eigenen bestehenden Graffitis zu aktualisieren, indem sie die neuen Air Max Turnschuhe hinzusprayen. Der einzige Weg für Nike-Fans, die echten Turnschuhe für einen begrenzten Vorverkauf zu gewinnen, war, die Wände zu besuchen, auf Nike.com zu gehen und den Kauf durch Geolokalisierung freizuschalten. Die Air Max Graffiti Stores verwandelten die Stadtmauern in Nike Stores, weihten ein neues Ambient-Medium ein, nutzten den öffentlichen Raum und machten den E-Commerce der Marke zu einem kulturellen Erlebnis. Das nennen wir eine gelungene Out-of-Home-Kampagne!

Nicht nur bei unserem Cannes Stadtperlen Special kam die Kampagne gut an. In Cannes gewann die Nike Graffiti Stores-Kampagne unter anderem einen Silber Lion in der Kategorie Ambient und sogar einen Grand Prix in der Kategorie Social Behaviour & Cultural Insights.

Alle guten Dinge sind drei!

Mit Nikes „Dream Crazy“-Kampagne war der Sportartikelhersteller sogar noch erfolgreicher in Cannes. Zu den zahlreichen Auszeichnungen, die die Kampagne erhielt, gehörte auch der einzige Grand Prix, der in diesem Jahr in der Kategorie „Outdoor“ vergeben wurde.

Zum 30-jährigen Jubiläum von „Just Do It“ wollte Nike eine neue Generation von jungen Athleten und Jugendlichen inspirieren, ihr Potenzial durch Sport zu entfalten. Das Ziel von Nike war, den Slogan „Just Do It“ auf eine neue Art und Weise zum Leben zu erwecken, die sowohl für Jugendsportler als auch für die Kultur insgesamt relevant ist. In diesem Sinne nahm Nike den von NFL-Clubs verstoßenen Collin Kaepernick als Testimonial, der die Liga in Aufruhr versetzte, als er beim Abspielen der Hymne auf die Knie ging, um so gegen Rassismus und Polizeigewalt gegen Farbige zu protestieren. Die Kampagne zeigt sein Portrait und die Tagline „Believe in something, even if it means sacrificing everything“. Diese bewegende Botschaft wurde dann über verschiedene Media Kanäle gestreut und bewirkte so einen viel größeren Effekt als Nikes klassische Kampagnen.

Autor: RA

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare