Best Cases

Erfolgreiche Kampagnen dank Content-Adaption

Aussenwerbung

Was macht eine gelungene Umsetzung im Out-of-Home aus? Einerseits spielt natürlich die strategische Platzierung des Motivs eine große Rolle, andererseits ist auch die Kreation von großer Bedeutung. Studien zeigen, je individueller Motive sind und Zielgruppen sich dadurch angesprochen fühlen, desto wirksamer sind Kampagnen. Das zeigen auch diese vier Beispiele:

O2-Filialen in deiner Nähe

Bei Dynamic Videos werden Teile eines Basisspots (Texte, Bilder, Videoausschnitte, Ton) dynamisiert, sodass sie automatisiert ausgetauscht werden können. So lassen sich ohne manuellen Aufwand nahezu unendlich viele Spot-Varianten erstellen. Ziel ist es, basierend auf Daten zur Zielgruppe, zum Kontext, zum Produkt usw., relevantere Inhalte für den oder die Rezipienten zu zeigen.

02_Dynamic Video.png


Dies hat O2 (Telefonica) sich zu Nutze gemacht, um zielgruppenoptimiert in 14 Städten per Infoscreens ihren neuen Tarif anzubieten und zeitgleich den nächstgelegen Store auszuweisen, wo die Verträge direkt abgeschlossen werden können.


Über 1000 Motivvarianten für den neuen PICK UP!

Um die junge Zielgruppe von PICK UP! nachhaltig zu erreichen und die neue Sorte Haselnuss erfolgreich in den Köpfen zu verankern, setzen wir den Kampagnenschwerpunkt auch auf Dynamic Creation. Hierbei entschieden Bewegungsdaten der verschiedenen Zielgruppencluster darüber, wie sich eine Kreation zusammensetzt und wann bzw. wo sie ausgespielt wird. Wie die Motive aussehen, hängt damit davon ab, welcher Wochentag und welche Uhrzeit gerade ist, ob es regionale Aspekte zur Ansprache gibt und welche Topics für die Zielgruppe vor den Screens gerade relevant sind. Die Spots wurden dabei in Echtzeit zusammengefügt und deutschlandsweite über Infoscreens und Station Video ausgespielt.

Junge Menschen in Münchner Ausgehvierteln bekommen also am Wochenende einen anderen Spot zu sehen als ältere Personen in Hamburg, die am Hafen spazieren gehen. Befindet sich der Rezipient auf dem Weg ins Wochenende, wird er anders angesprochen als wenn er sich auf dem Weg zur Arbeit befindet oder abends seine Freunde trifft.


Auf den Meter genau für DM

Um die Besucherfrequenzen in den deutschen DM-Stores zu erhöhen, setzen wir bei der diesjährigen Sommerkampagne ebenfalls auf eine Individualisierung der Motive.

2020-09-ham-dm-kampagne.jpg


Durch die Belegung von einzelselektierbaren Out-of-Home-Werbeträgern wie Mega-Light Select, Großflächen und Ganzsäule konnten wir in der Motivauswahl die Entfernung zur Filiale berücksichtigen und so auf den Meter genau angeben, wie weit die nächste Filiale entfernt ist.

In einigen Top-Städten werden digitale City-Light-Poster-Netze in den Innenstädten im Filialumfeld belegt, um die Präsenz zusätzlich zu verstärken. Auf den CLP-Motiven wurde jeweils die Adresse der nächstgelegenen Filiale kommuniziert.

Diese Kampagne hat für breite Aufmerksamkeit gesorgt, sodass das Online-Portal Invidis von alleine auf die Kampagne aufmerksam geworden ist und sich sogar die Mühe gemacht hat einige der Distanzangaben von der OoH-Stele zum nächsten DM-Markt selbst zu überprüfen.

In 3:14h in Südtirol

Suedtirol_Tabmo_Vivalu_DOOH_Mobile.jpg.728x0_q85_crop.jpg

Um in Südtirol den Tourismus nach dem ersten Corona-Lockdown wiederzubeleben hat Südtirol-Tourismus eine geräteübergreifende Kampagne mit lokalem Targeting für Digital-Out-of-Home (DOOH) im Süden Deutschland umgesetzt. Durch die dynamische Ansprache unterschied sich der Spot je nach Werbeträger, denn abhängig von der Geoposition der einzelnen Screens, kommunizierte der Spot wie lange man von seinem Standpunkt aus zum Reiseziel Südtirol brauchen würde.

Weitere Infos zur Kampagne und Bildquelle.

Fazit

Weitere Informationen zum Thema Kreation, Digital Out of Home oder Programmatic findet ihr auf unserer Website.

Autor: NFö

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare