Blickwinkel

2020: Summer of Staycation

Aussenwerbung

Das Coronavirus verunsichert momentan Menschen in vielen Teilen der Welt. Kein Tag ist wie der andere und soziales Distanzhalten ist noch immer das Stichwort der Stunde. Das hat unseren gesamten Alltag verändert: Die Menschen bleiben mehr Zuhause und versuchen so, das Virus und dessen Verbreitung zu verlangsamen. Der Verzicht auf persönliche soziale Kontakte ist noch immer aktuell.

Das vermissen die Deutschen aktuell am meisten

Rund 70 Prozent der Deutschen vermissen ihre persönlichen Kontakte mit Verwandten, Freunden oder Bekannten. Desweiteren geben 25 Prozent an, Treffen in größeren Gruppen zu vermissen. Während 43 Prozent sagen, dass ihnen der Besuch von Restaurants, Kneipen oder Bars fehle, geben 42 Prozent der Befragten an, dass sie das Reisen am meisten vermissen.

Was bewegt uns diesen Sommer?

Die Corona-Krise wird das Leben von uns allen verändern. Wo früher noch Social Distancing und Balkonien herrschten, herrschen jetzt soziale Interaktion und Bewegungsdrang. Draußen und unter Freunden zu sein hat eine neue Bedeutung bekommen. Zurückgewonnene Freiheiten werden als Geschenk gesehen. Auch die Bindungen zu Familie und Freunden sind gestärkt aus der Krise herausgegangen, das soziale Leben blüht wieder auf.

Verändertes Mindset

Während ein hoher Informationsbedarf und die Nachfrage nach sozialem Austausch besteht, wächst auch der physische Druck durch Ungewissheit und Stress. Zudem findet derzeit eine Neuorientierung bei Freizeit- und Urlaubsplänen statt.

Verändertes Mobilitätsverhalten

Draußen und unter Freunden zu sein hat eine neue Bedeutung bekommen: Die ursprüngliche Balance aus Zeiten "In-Home" und "Out-of-Home" verschieben sich, aber auch Reisen in Deutschland erleben ein neues Hoch. Rund 50 Prozent der Deutschen planen nun ihren Sommerurlaub in Deutschland.

Verändertes Kaufverhalten

Die Gesundheit und das Wohlbefinden stehen im Vordergrund. Besonders in den Bereichen LEH, Baumarkt, Online-Shopping und Lieferservices ist ein erhöhtes Kaufverhalten zu beobachten.

Veränderte Mediennutzung

Das Bedürfnis nach glaubwürdigen und aktuellen Informationen durch Medien, nach Unterhaltung und Rückbesinnung auf Vertrautes steigt.

Unser Fazit

Das soziale Leben wird im Sommer 2020 definitiv eine Renaissance erleben. Genau der richtige Zeitpunkt, jetzt auf Out-of-Home zu setzen und so die Menschen nachhaltig erreichen!

Quelle: DCMN 2020

Autor: JM

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare