Blickwinkel

Ein Cannes-Fazit durch die Out-of-Home-Brille

Aussenwerbung

Am 17. Juni 2019 startet das 66. International Festival of Creativity, die Cannes Lions. Die größte internationale Veranstaltung der Werbebranche brachte eine Woche lang Top-Kreative und Kommunikationsspezialisten aus der ganzen Welt zusammen.

Weischer.Media ist seit über 20 Jahren deutscher und seit 2017 auch Schweizer Repräsentant des Festivals. Als offizieller Repräsentant erhalten wir spannende Insights zum Festival, schlagen die deutschen sowie schweizer Juroren vor, veranstalten die in der deutschen Kommunikationsbranche fest etablierte „Nacht der Löwen“, richten den Kreativnachwuchswettbewerb „Young Lions“ aus und bringen die jungen Talente nach Cannes. Natürlich sind wir auch mitten im Geschehen der Cannes Lions und nehmen die Trends von der Côte d’Azur mit nach Hause.

Die Cannes Outdoor Lions

In dieser Kategorie werden die Top-Umsetzungen der Out-of-Home Branche gekürt. Zu den diesjährigen Top-Gewinner zählen Nike, McDonalds und Coca-Cola. Leider finden sich unter den nominierten keine deutschen Cases. Dies liegt möglicherweise an dem fehlenden Mut der deutschen Kunden zu bewegenden Kampagnen.

Die Top OoH-Cases

Nike sichert sich den ersten Grand Prix des Jahres
Anlässlich ihrer Kampagne für 30 Jahre "Just Do It", nahm Nike den vom NFL-Clubs geschnittenen Kaepernick als Testimonial, der die Liga in Aufruhr versetzte, als er beim Abspielen der Hymne auf die Knie ging, um so gegen Rassismus und Polizeigewalt gegen Farbige zu protestieren. Die Kampagne zeigt sein Portrait und die Tagline "Believe in something, even if it means sacrificing everything". Dies bewegt vor diesem Hintergrund so sehr, weil sie wie kaum ein anderer Auftritt zeigt, was Werbung vermag, wenn sie die richtige Botschaft hat. Selbst als vermeintlich schlichtes Plakatmotiv.

Air Max Graffiti Stores
São Paulo ist bekannt als die Graffiti-Hauptstadt der Welt und viele der berühmten Figuren haben Füße. Deshalb wurden Künstler eingeladen, ihre eigenen bestehenden Graffitis zu aktualisieren, indem sie die neuen Air Max Turnschuhe hinzufügen – und der einzige Weg, die Turnschuhe dann für einen begrenzten Vorverkauf zu gewinnen, war, die Wände zu besuchen, auf Nike.com zuzugreifen und den Kauf durch Geolokalisierung freizuschalten. Die Air Max Graffiti Stores verwandelten die Stadtmauern in Nike Stores, weihten ein neues Ambiente ein, nutzten einen öffentlichen Raum und machten den E-Commerce der Marke zu einem kulturellen Erlebnis.

Samsung - PowerShare Stations
Die speziell gebauten PowerShare Stations an Bushaltestellen ermöglichte das direkte Aufladen des Handyakkus, wenn die Zielgruppe es am meisten benötigt: Kurz vor der langen Heimfahrt nach einem anstrengenden und auslaugendem Tag. Die dynamischen mobilen Anzeigen zielten auf Konkurrenzgeräte mit Batterieerkennungstechnologie, sodass man genau wusste, wie viel Batterie der Benutzer noch übrig hatte und passten die Nachricht entsprechend an: Und zwar über GPS/Karten, die die Zielgruppe zu ihrer nächsten PowerShare Station führten.

Jury Insights von Alice Bottaro

Während einer unserer Inspiration Boat Touren lieferte Alice Bottaro von antoni Berlin, Jurymitglied des Outdoor Lions 2019, spannende Insights. Sie kam frisch aus der Jurysitzung und brachte mit der letztjährigen Nike-Kampagne als eine der wesentlichen Sieger eine viel diskutierte Arbeit mit. Der Mut, Colin Kaepernick als Testimonial einzusetzen, wurde nun auch mit Respekt und Anerkennung und einem Outdoor Grand Prix belohnt. Die Haltung von Unternehmen zu sozialen, ökologischen aber auch politischen Themen der Zeit werde immer wichtiger. „Purpose“, nicht als Schlagwort sondern als notwendiger Zweck von Unternehmen drücke sich immer stärker in Kampagnen aus und werde perspektivisch auch immer wichtiger. Großer Spielraum bestehe aber noch in der intelligenten Nutzung von digitalen OoH-Medien. Die Möglichkeiten Kampagnen intelligent in Zeit und Raum auszusteuern, werden noch nicht ausreichend genutzt.

Ein Fazit unseres CEOs Udo Schendel

Fünf Tage lang waren bei der 66. Ausgabe vom International Festival of Creatitvity wieder Kreative und Kunden aus aller Welt an der Croisette unterwegs. Und auch 2019 gab es zahlreiche spannende Insights und inspirierende Cases.

Interessant zu sehen ist, dass auch beim größten Werbefestival der Welt neue Themen in den Mittelpunkt rücken. Die globale Diskussion um Klimaschutz und Nachhaltigkeit macht auch vor Cannes nicht Halt. Natürlich wird immer noch ausgiebig gefeiert, es entsteht aber auch ein neues, gesünderes Bewusstsein. Morgens am Strand eine Runde laufen zu gehen, gehört inzwischen zum ganz normalen Festival-Lifestyle. Und auch die nachfüllbare Trinkflasche im Welcome Package zeigt, dass sich bei diesem Thema etwas tut. Auf dem ganzen Gelände gibt es nun Wasserspender statt unzähliger Plastikflaschen.

Die Cannes Lions sind aber auch selbst weiter im Wandel und einem Findungsprozess. Die Agenda setzt auf neue Themen, vieles wird einfach mal getestet. Auch die Besucher sind jünger – was aber natürlich auch daran liegen kann, dass ich nun schon viele Jahre an der Côte d’Azur dabei bin.

Mehr Cannes

Alle weiteren spannenden Inhalte findet Ihr auf unserer Website unter Cannes Lions Festival. Zudem kommen wir auch gerne mit den heißten Trends aus Cannes in Form unserer "Creativity Matters"-Präsentation bei Euch vorbei!

Und wenn Ihr einmal selbst Cannes-Juror sein wollte, habt ihr nun die Chance in unserem Stadtperle Cannes Special die besten Out of Home Cases des Jahres zu bewerten.

Autor: NF

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare