Blickwinkel

OOH die Aufholjagd im 2. Halbjahr hat begonnen

Aussenwerbung

Nach einer zögerlichen Rückkehr der Werbekunden zu den Out-of-Home-Medien, hat die Dynamik der Nachfrage in den letzten Wochen sehr stark zugenommen.

Alle Indikatoren sprechen dafür: Aussenwerbung kommt zurück und wird selbstbewusst seine wichtige Rolle im Media-Mix weiter ausbauen können.

Normalisiertes Mobilitätsnievau

Zu allererst kehrte die Mobilität der Konsumenten zurück – die wichtigste Basis für die Leistung des Mediums! Alle uns vorliegenden Daten weisen auf eine Mobilität hin, die der Zeit vor der Krise gleicht, in Teilen durch sommerliche Aktivitäten gar eine signifikant erhöhte Mobilität. Durch die Erhebung der Mobilitätsdaten vor und in der Krise liegen uns jetzt übrigens wesentlich mehr Daten vor denn je, um das Mobilitätsverhalten von Konsumenten genau beschreiben zu können.

Auf dieser Basis kann Aussenwerbung nun seine großen Vorteile ausspielen: die hohe Geschwindigkeit beim Medieneinsatz von DOoH, ein extrem schneller und nachhaltiger Reichweitenaufbau in sehr breiten Zielgruppen – dies sind zwei ganz wesentliche Vorteile, die aktuell viel Werbekunden nutzen, um erfolgreiche Kampagnen zu gestalten.

Abverkaufspush am POS

Darüber hinaus steht ein Thema mehr denn je im Fokus: der erfolgreicher Abverkauf. In den vergangenen Wochen sehen wir vermehrt Kampagnen, die den gezielten Abverkaufs-Push von OoH nutzen. Direkt am und um den PoS zielgruppenaffin geplante Werbeträger sorgen für signifikant steigende Abverkäufe – wenn man es richtig macht – qualitativ hochwertige Planung ist hier das A und O.

Höchste Flexibilität durch DOOH

Aber auch die OoH-Vermarkter haben die Zeichen der Zeit erkannt. Flexible Buchungsmodelle – falls es doch noch einmal zu krisenbedingten Einschränkungen der Mobilität kommen sollte – geben uns und unseren Kunden mehr Sicherheit, jetzt zu handeln. Aktuell sehen wir auch noch eine Vielzahl wirklich attraktiver Angebote im Markt und viele Werbekunden wägen derzeit ab, ihren Einsatz in OoH zu verstärken. Die einzige Schattenseite derzeit: im 4. Quartal sind bereits jetzt die attraktiven Buchungsumfelder sehr begehrt und wir rechnen damit, dass durch die Vielzahl an Buchungen in diesen Bereichen Engpässe entstehen könnten.

Jetzt also ist der richtige Zeitpunkt, um zu handeln und von den aktuellen Vorteilen zu profitieren.

Autor: Udo Schendel

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare