Presse

Weischer.Green: Erste klimaneutrale OoH-Kampagne geht an den Start

Aussenwerbung

Für den nachhaltig ausgerichteten Energieversorger ENTEGA setzt Weischer.JvB die erste klimaneutrale Out-of-Home (OOH) Kampagne um. Das Darmstädter Unternehmen, das zu den größten Ökoenergie-Anbietern Deutschlands zählt, kompensiert den CO2-Ausstoß seiner neuen Herbstkampagne über eine Investition in ein Klimaprojekt. Kampagnenstart ist der 18. September 2020.

Weischer.JvB, die führende Agentur für die mobile Customer Journey, bietet seinen Kunden seit Juli mit Weischer.Green die Umsetzung klimaneutraler OoH-Kampagnen an. Ziel des neuen Produktes ist es, den Tausender-Kontakt-Emissionswert (TKE) über die nachhaltige Aussteuerung einer Kampagne so gering wie möglich zu halten. Der TKE setzt den CO2-Ausstoß einer Kampagne ins Verhältnis zur erlangten Reichweite. Der reduzierte CO2-Abdruck kann anschließend durch eine Investition in Umweltprojekte kompensiert werden. „Mit der Möglichkeit, eine OOH-Kampagne so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten, haben wir Neuland betreten. Unternehmen, die Wert auf Nachhaltigkeit legen, können über Weischer.Green nun auch ihre Media-Aussteuerung umweltfreundlich gestalten. Mit der ENTEGA starten wir jetzt die Umsetzung der ersten klimaneutralen OOH-Kampagne“, so Udo Schendel, Geschäftsführer von Weischer.JvB.

Ein Vorreiter der Energiewende

ENTEGA hat sich vom klassischen Energieversorger zum nachhaltig ausgerichteten Energiedienstleister entwickelt und ist Deutschlands zweitgrößter Ökostromanbieter gemessen am Absatz. Seit zehn Jahren veröffentlicht ENTEGA außerdem jährlich seinen ökologischen, sozialen und ökonomischen Fußabdruck in einem Nachhaltigkeitsbericht. „Für uns ist der Klimawandel eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Als Energieversorger stellen wir uns dieser Verantwortung. Wir haben unseren Unternehmenszweck bereits vor geraumer Zeit neu definiert: „Einfach klimafreundlich für alle.“ – so lautet unser Ziel. Unser Anspruch ist es, ein Vorreiter der Energiewende zu sein.“ so ENTEGA-Geschäftsführer Thomas Schmidt. Für die Herbst Kampagne zur Bewerbung eines neuen Produktbundles wurden ausschließlich qualitativ hochwertige Großflächen und Ganzsäulen in Hessen und Rheinland-Pfalz belegt.

34 Tonnen CO2 neutralisiert

Für die nachhaltige Aussteuerung der Kampagne wurde mithilfe von Weischer.Green der CO2-Ausstoß der Gesamtkampagne analysiert und anschließend durch die Investition in Klimaschutzprojekte ausgeglichen. „Auf diese Weise konnten insgesamt 34 Tonnen CO2 mit einem Gesamtaufwand von weit weniger als einem Prozent des Gesamt-Media-Budgets neutralisiert werden. Mit dieser Kampagne können wir zeigen, dass OOH-Kampagnen und Umweltschutz kein Widerspruch sein müssen“, so Udo Schendel. „Wir begrüßen und unterstützen das Engagement von Weischer.Green, gemeinsam den medialen CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Es ist ein weiterer Baustein unserer Nachhaltigkeitsstrategie“ sagt ENTEGA-Geschäftsführer Thomas Schmidt. Die Kampagne läuft noch bis zum Anfang Dezember. Die Motive stammen von der Agentur YOU in Hamburg.

Über Weischer.JvB

Weischer.JvB zählt zu den führenden, unabhängigen Agenturen für Out-of-Home, Digital Out-of-Home, Mobile Advertising und Digital Audio in Deutschland. Die Hamburger Agentur erreicht Zielgruppen auf ihrer mobilen Customer Journey durch Zeit und Raum. Mit über 50 Jahren Erfahrung, innovativen Strategien und analytischem Know-how konzipiert, plant und realisiert Weischer.JvB nationale und internationale Außenwerbekampagnen mit höchster Effizienz. Das familiengeführte Unternehmen gehört zu Weischer, einem der führenden Werbevermarkter für Kino-, Außen- und Onlinewerbung in Deutschland mit Standorten in Hamburg, Frankfurt, Köln, München, Zürich und Wien.

Weitere Infos unter www.weischer.media/

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare