Blickwinkel

Augmented Reality-Spiel steigert Dino-Fieber

Kinowerbung

Auf Dino-Jagd gehen, mit einer Drohne DNS-Proben sammeln, im Labor neue Urzeit-Ungeheuer erschaffen, die gegen andere Dinos kämpfen – Kino sorgt auch außerhalb des Kinosaals für große Communitys. Spannende Aktionen konnten Dino-Fans bereits im Vorfeld des Kinostarts von „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ unternehmen – im Rahmen eines Augmented Reality-Spiels, mit dem Universal Pictures den Start des fünften Jurassic-Blockbusters begleitete.

Wie „Pokemon Go“, nur besser

Das Spiel, das vom Prinzip her an „Pokemon Go“ erinnert, kam bei den Fans von Anfang an sehr gut an: Bereits wenige Tage nach Start hatten schon über eine Million Nutzer das neue Game heruntergeladen. Finanziert wird das Game über Werbung und In-App-Käufe.

„Physisches“ Herzstück der Aktion im Vorfeld des Blockbuster-Starts war die Installation einer „Jurassic World“-Themenwelt im Einkaufszentrum CentrO Oberhausen, das täglich von rund 63.000 Menschen besucht wird. Ein zwölf Meter langer und fünf Meter hoher Tyrannosaurus Rex, eine 250 Quadratmeter große LED-Fläche und ein Videoscreen ließen die prähistorische Welt wieder auferstehen. Die Dino-Invasion setzte sich im Einkaufszentrum fort, mit Riesenbanner, Brandings von Fahrstuhl und Rolltreppe. Zusätzlich begegneten die Dinos den Gästen auf dem gesamten Gelände, am Haupteingang, an den Fronten der Parkhäuser und am angrenzenden CineStar-Kino.

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare