Blickwinkel

Bei YouTube lernen? Lieber ins Kino gehen!

Kinowerbung

Bewegtbild-Tutorials sind für viele Menschen der einzige Grund, YouTube aufzurufen. Dass auch im Kino Tutorials gut ankommen und zudem die Nutzerinnen dazu bewegt, mit der Marke in Interaktion zu treten, zeigte die Marke Max Factor in Großbritannien, wo Kinobesucherinnen per Tutorial auf der großen Leinwand Tipps und Tricks für den perfekten Filmstar-Look erfuhren.

Werben, wo die Zielgruppe ist

Flankierend zur diesjährigen „Get the Look“-Kampagne von Max Factor wurden die jeweils 60-sekündigen Make-up-Tutorials eingesetzt, um gezielt eine weibliche Zielgruppe zwischen 35 und 54 Jahren zu fokussieren. Gewählt wurden bewusst Umfelder, die die große Hollywood-Tradition der Marke Max Factor unterstreichen – beispielsweise Blockbuster wie „Mord im Orientexpress“ mit Johnny Depp, Penelope Cruz und Michelle Pfeiffer oder „Greatest Showman“ mit Hugh Jackman, Zac Efron und Michelle Williams.

Die lange cineastische Tradition der Marke des US-amerikanischen Parfum- und Kosmetikkonzerns Coty geht zurück auf den polnisch-amerikanischen Unternehmer Max Factor, einen der Gründer von Coty. Factor entwickelte ab 1914 eine ganz neue Art der Kosmetik, die den speziellen Anforderungen bei Filmproduktionen gerecht wurde. Seine innovativen Produkte wurden von Hollywood-Stars wie Jean Harlow und Marlene Dietrich verwendet und populär gemacht. Max Factor, der 1872 als Maksymilian Faktorowicz in Polen geboren wurde und später in die USA auswanderte, war zudem der Erste, der seine Kosmetikprodukte für ein Massenpublikum etablierte – bis dahin wurde der Begriff „Make-up“ eher abfällig benutzt. Letztlich geht es also auf den Kinofan Max Factor zurück, dass Make-up heute für die meisten Frauen selbstverständlich ist.

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare