Blickwinkel

fritz-kola bringt Wacheffekt ins Kino

Kinowerbung

Nach über zehn Jahren Leinwandpause kehrt fritz-kola ins Kino zurück. Die Kultmarke inszeniert den Claim #willkommenimwach mit Hilfe von 3D-Motion-Design und Illustration – und zeigt auf überraschende Weise, welche Wirkung ein Schluck fritz-kola hervorrufen kann. Gestaltet wurden die vier 11-sekündigen Kinospots von jeweils einem anderen Künstler – von Oliver Latta alias Extraweg, Kouhei Nakama, Sholim Rajkovic und Gavin Goetzee. Die Darsteller in den Spots sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von fritz-kola.

Spots transportieren den Pioniergedanken von fritz-kola

Zu sehen sind die Kinospots (Agentur: Rocket & Wink) seit Oktober und noch bis Anfang 2019 in Filmkunst-, Programm- und Familienkinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Wir freuen uns, dass wir in Zusammenarbeit mit vier tollen Künstlern nun die neuen Kinospots produziert haben“, so Mirco Wolf Wiegert, Gründer und Geschäftsführer der fritz-kulturgüter GmbH, gegenüber der Branchenplattform about-drinks.com. Die Idee, Künstler in die Kreation der Spots zu involvieren, transportiere den Pioniergedanken von fritz-kola: „Uns war besonders wichtig, die Künstler nicht einzuschränken und ihnen dennoch einen Leitgedanken mit auf den Weg zu geben. Das Ergebnis ist individuell und authentisch und passt damit perfekt zu fritz-kola.“

Und das sind die Künstler, die für fritz-kola den „Wacheffekt“ ins Bewegtbild gesetzt haben: Oliver Latta (Extraweg) aus Deutschland ist bekannt für ruhige Visualisierungen mit Fokus auf zentrale Elemente. Sholim Rajkovic aus Serbien kombiniert fotorealitische Abbildungen mit technischen Animationen. Während Gavin Coetzee aus Südafrika häufig mit verschiedenen Texturen aus naher Perspektive arbeitet, wodurch die Motive an mikroskopische Aufnahmen natürlicher Stoffe erinnern, ist Kouhei Nakama aus Japan ein Motion Designer mit gradlinigem 3D-Stil.

Bild: © Fritz-Kola / YouTube (fritz-kulturgüter GmbH)

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare