News

2017: Sonnige Aussichten auf der Leinwand

Kinowerbung

Die Zeichen fürs 2. Halbjahr 2017 stehen ganz klar auf „großes Kino“. 

Mindestens ein oder zwei Blockbuster stehen ab Juni gleichzeitig auf den Spielplänen und werden für Zuschauerrekorde sorgen. Reichweite und hohe Werbewirkung, und zwar für jede Zielgruppe, prognostizierte WerbeWeischer-CEO Stefan Kuhlow im Rahmen von BestView-Veranstaltungen in München, Frankfurt, Hamburg und Düsseldorf, zu denen WerbeWeischer Geschäftspartner und Kunden eingeladen hatte. Mit „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ stand bei den BestView-Events gleich einer der diesjährigen Blockbuster auf dem Programm. Man erinnere sich: Das erste Marvel-Action-Abenteuer um Peter Quill alias Star-Lord und seine Bande exzentrischer Helden gehörte zu den erfolgreichsten Filmen im Sommer 2014.

Nur für die Kleinen?

Mit „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ kommt am 7. Juli ein weiterer Zuschauermagnet und der bereits vierte Minions-Blockbuster in die Kinos. Die ersten beiden Blockbuster „Ich – Einfach unverbesserlich“ (2010 und 2013) und der Film „Minions“ (2015) haben jeweils 5 Millionen Kinobesucher begeistert und zwar nicht nur Kinder, sondern auch ältere Fans bis 29 Jahre. „Das wird auch 2017 wieder so sein“, prognostiziert WerbeWeischer-Chef Kuhlow mit Blick auf das neue Minions-Abenteuer. 

Sprechen Filme wie „Spiderman“ oder „Justice League“ vor allem die männliche Zielgruppe an, können sich Frauen auf „Girls Night Out“ und „Table 19 – Liebe ist fehl am Platz“ freuen. Besonders spannend wird es im September, wenn der Mutter aller Horrorfilme neues Leben eingehaucht wird. Die Neuauflage von Stephen Kings Romanklassiker „Es“ ist schon jetzt neuer Rekordhalter: Der Filmtrailer wurde innerhalb der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung weltweit 197 Millionen Mal geklickt. 

Werbemagnet Star Wars 

„Kino bietet für jede Bewegtbildkampagne das optimale Umfeld. Doch wer sich und seine Marke im Vorprogramm der kommenden Blockbuster präsentieren möchte, muss schnell sein“, sagt Stefan Kuhlow. So sind beispielsweise für „Star Wars: Die letzten Jedi“, Start im Dezember dieses Jahres, bereits die ersten Werbe-Slots ausgebucht. Kuhlow rät deshalb, verfügbare Optionen und Umfelder mit Blick auf eine zielgruppenstarke Kinopräsenz frühzeitig zu prüfen.

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare