News

Das erste Kinohalbjahr - Tops und Flops

Kinowerbung

Die erste Jahreshälfte liegt hinter uns und wir möchten auf das zurückblicken, was uns das Kinojahr bisher geboten hat. Dabei gibt es für den Kino-Profi wahrscheinlich gar nicht so viele Überraschungen auf dem Siegertreppchen, denn mit rund 3,3 Mio. Besuchern ist „Avengers: Infinity War“ der erfolgreichste Film des ersten Halbjahres. Auf den Rängen 2 und 3 folgen „Fifty Shades of Grey – Befreite Lust“ und „Deadpool 2“.


Zuschauermagnet Kinderfilme

Dennoch finden sich unter den Top-10-Filmen einige Überraschungen, mit denen so sicherlich niemand gerechnet hatte. Kinderfilme waren beim Publikum sehr beliebt. So landet „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ auf Platz 5 der besucherstärksten Filme des ersten Halbjahres. Die deutsche Produktion „Die kleine Hexe“, mit Karoline Herfurth, überzeugte die jungen Kinogänger ebenfalls und lockte so knapp 1,5 Mio. Besucher in den Film, was ihr Platz 7 bescherte. Den 8. Platz sicherte sich der Kinderfilm „Peter Hase“.

Weitere Überraschungserfolge konnten „Die Verlegerin“ und „Wunder“ verzeichnen. Sicherlich auch dank des starken Casts in Form von Meryl Streep und Tom Hanks lockte Steven Spielbergs Loblied auf die Pressefreiheit über 1,1 Mio. Besucher in die deutschen Kinos. Ebenso trumpfte das Drama um einen 10-jährigen Jungen mit entstelltem Gesicht, der sich in der Schule behaupten muss, mit hochkarätigen Namen wie Julia Roberts oder Owen Wilson auf. Bisher konnte sich dieses „Wunder“ ebenfalls über rund 1,1 Mio. Kinogänger freuen.

Hier die Top 10 der deutschen Kinocharts:

  • Avengers: Infinity War / 3.294.569 Besucher
  • Fifty Shades of Grey - Befreite Lust / 2.820.148 Besucher
  • Deadpool 2 / 1.957.786 Besucher
  • Black Panther / 1.757.637 Besucher
  • Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer / 1.520.177 Besucher
  • Jurassic World: Das gefallene Königreich / 1.477.877 Besucher
  • Die kleine Hexe / 1.445.199 Besucher
  • Peter Hase / 1.421.042 Besucher
  • Solo: A Star Wars Story / 1.143.007 Besucher
  • Die Verlegerin / 1.099.831 Besucher
  • Wunder / 1.094.182 Besucher

Die Flops

Steven Spielberg lieferte mit „Die Verlegerin“ jedoch nicht nur einen Erfolg ab, sondern musste auch verkraften, dass seine Bestseller-Adaption von „Ready Player One“ deutlich unter den Erwartungen blieb. Knapp über 600.000 Zuschauer haben sich das filmische Easter Egg in den Kinos angesehen.

Nach den Erfolgen von „Wallace & Gromit“ sowie „Shaun das Schaf“ hatte man dem neuen Werk von Nick Park auch mehr als die knapp 200.000 Zuschauer zugetraut. Seine Umsetzung der prähistorischen Entstehungsgeschichte des Fussballs mit dem Namen „Early Man – Steinzeit bereit“ konnte leider kaum überzeugen. Filme wie „Verpiss dich, Schneewitchen“, bei dem der Komiker Bülent Ceylan mitwirkte (ca. 100.000 Besucher), konnten ebenso wenig überzeugen wie „Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums“, der nur rund 5.000 Besucher ins Kino lockte.

„Alles Geld der Welt“ sorgte zwar im Vorfeld durch die ursprüngliche Besetzung mit Kevin Spacey für ordentlich Schlagzeilen, dies reichte jedoch nicht aus, um den Thriller von Ridley Scott über Paul Getty zum Publikumsmagnet zu machen. Nicht einmal 100.000 Besucher wollten sich den Film ansehen.

Über solch geringe Zuschauerzahlen brauchte sich das Star Wars – Prequel „Solo: A Star Wars Story“ zwar nicht zu sorgen, dennoch blieb die Geschichte um Han Solo, die etwa 1 Mio. Besucher vor die deutschen Leinwände holte, hinter den Erwartungen. Das Prequel „Rogue One“ konnte im Vergleich rund 4 Mio. Besucher verzeichnen.

Die zweite Hälfte 2018

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Besucherzahlen in der zweiten Jahreshälfte entwickeln. Einige mit Spannung erwartete Filme werden in den kommenden Monaten noch ins Rennen gehen. Darunter sind namhafte Starts wie „Mamma Mia! Here We Go Again“, „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ oder „Mary Poppins Rückkehr“ zu finden. Wir sind gespannt, was das zweite Halbjahr noch alles bringen wird.


Autor: SW

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare