News

Der Schmarrn schmeckt!

Kinowerbung

Die Fangemeinde um den Provinzpolizisten Franz Eberhofer feierte ihn bereits als den neuen bayerischen Bond. Denn im vergangenen Jahr rutschte der Kinostart der siebten Rita-Falk-Verfilmung auf den abgesagten Termin von Geheimagent 007. Wenn einer den Kinoherbst hätte retten können, dann mit Sicherheit Eberhofer. Und die fesche Susi hätten wir nur allzu gerne als Bond-Girl gesehen. Es kam dann doch alles anders. Jetzt freuen wir uns umso mehr auf das „Kaiserschmarrndrama“ - unser Kinostart der Woche.

Webcam-Girl und Motorradgang

Die Idylle des niederbayerischen Provinzpolizisten Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) ist in Gefahr. Das liegt weniger daran, dass das dorfbekannte Webcam-Girl ermordet wurde – diesen Fall geht der Franz mit der gewohnten Tiefenentspanntheit an. Ausgerechnet jetzt sitzt sein aufdringlicher, aber stets hilfreicher Co-Ermittler Rudi (Simon Schwarz) nach einem Unfall im Rollstuhl und gibt natürlich Franz die Schuld dafür. Als Rudi sich dann auch noch auf dem Hof einnistet und eine Rundumbetreuung von Franz erwartet, ziehen erste dunkle Wolken im Paradies auf. Richtig bedroht wird Eberhofers Ruhe aber durch Dauerfreundin Susi (Lisa Maria Potthoff), die sich mit Franz‘ verhasstem Bruder Leopold (Gerhard Wittmann) verbündet hat, um neben dem Hof ein Doppelfamilienhaus mit Gemeinschaftssauna zu bauen – was auch Papa Eberhofer gehörig gegen den Strich geht. Und als wäre das Dorfleben mit einer rebellischen Motorradgang und Marihuana-Fleischpflanzerln nicht schon bunt genug, muss Franz auch noch entdecken, dass seine Freunde Simmerl (Stephan Zinner) und Flötzinger (Daniel Christensen) Stammkunden beim Mordopfer waren.

Von Fall zu Fall erfolgreicher

Ed Herzogs beliebten Verfilmungen der Erfolgsromane begeistern schon lange über die Grenzen Bayerns hinweg. Besonderheit: Die Filme werden von Teil zu Teil erfolgreicher. Wir wagen mal die Behauptung, dass der neueste Streich da keine Ausnahme bilden wird. Zumindest verspricht die wunderbar groteske Handlung jede Menge Lacher im Saal. Wer jetzt schon was zum Schmunzeln braucht, ist hier der Trailer:

Fotocredit: Constantin Film

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Wird für die Bestätigung benötigt
0 Kommentare