News

Ein Weihnachtsspot wie gemacht fürs Kino!

Kinowerbung

Kevin allein zu Haus? Diesmal nicht. Denn der von seinen Eltern versehentlich zurückgelassene Junge sitzt in einem ALDI-Markt zwischen den Regalen, wo er genüsslich Lebkuchen nascht. Im aktuellen Weihnachtsspot zitiert der Discounter auf humorvolle, kreative Weise diverse Filmklassiker – und wählt für diesen unterhaltsamen Auftritt natürlich auch das emotionale Bewegtbildmedium Kino.

Für Produktwerbung und Image-Kommunikation

„Die Weihnachtsklassiker – ohne sie wäre Weihnachten nicht Weihnachten. Entdecken Sie jetzt viele Highlights zum Fest – natürlich zum ALDI Preis“, so die Botschaft des 35-sekündigen Werbefilms, mit der ALDI eine Verbindung zwischen dem Sortiment und Klassikern aus der Welt des Films zieht, die die Menschen ja auch immer mal wieder gerne konsumieren wollen – „Kevin allein zu Haus“ gehört da ebenso dazu wie „Tatsächlich Liebe“ oder „Stirb langsam“. Der von McCann in Düsseldorf entworfene Film wird hauptsächlich von ALDI SÜD im Kino eingesetzt, und zwar – unter Berücksichtigung von Filialstandorten – in insgesamt 72 Kinos.

Übrigens: ALDI nutzt das Impact-Medium Kino nicht nur für die wirkungsvolle Bewerbung von Produkten, sondern auch in Sachen Image-Kommunikation. So machte beispielsweise ALDI SÜD in diesem Jahr im Rahmen einer Employer Branding-Kampagne („Für mich. Für uns. Für morgen.“) auf die Karrieremöglichkeiten bei dem Discounter aufmerksam – mit einem Film auf der großen Kinoleinwand.

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare