News

Joaquin Phoenix erzeugt als Joker Gänsehaut

Kinowerbung

Der Amerikaner Joaquin Phoenix gibt einen guten Joker in der gleichnamigen Verfilmung des Batman-Spin-off ab. Dies bezeugen kleine Video-Clips und Fotos, mit denen Regisseur und Drehbuchautor Todd Phillips via Instagram seit einigen Tagen die ungeduldige Fangemeinde anfüttert. Dramaturgisch clever lässt Phillips häppchenweise immer wieder neue Details durchsickern und befeuert damit Gerüchteküche wie Spannung gleichermaßen.

Harmloser Videoclip mit Last-Minute-Grusel

Nachdem zunächst nur ein Foto von Joaquin Phoenix aus der Joker-Produktion im Netz kursierte, auf welchem dieser aber noch nicht als Joker dargestellt wird, zog er ein paar Tage später nach und veröffentlichte ein kleines Video eines Kameratests mit Phoenix. Der Clip startet ganz harmlos mit einem Zoom auf den Actor, der eigentlich nur freundlich in der Gegend herumsteht. Das einzig gruselige an dieser Szene ist Phoenix Frisur. In immer schnelleren Abständen wird dann die verschwommene Joker-Visage über das Gesicht des Schauspielers geblendet. Dennoch bleibt die Atmosphäre entspannt, zudem Phoenix auch noch ein freundliches Lächeln aufsetzt. Erst in der allerletzten Sekunde des Videos verschwindet dieses und lässt erahnen, was im aktuellen Streifen auf einen zukommt.

View this post on Instagram

Camera test (w/ sound). Joker.

A post shared by Todd Phillips (@toddphillips1) on

Abgründiger Charakterdarsteller

Mit dem Charakterdarsteller Joaquin Phoenix hat Regisseur Phillips eine ziemlich gute Wahl getroffen. Die Abgründe seiner Figur wird der beliebte Mime bestimmt virtuos rüberbringen. Mit Gänsehaut erinnert man ihn noch in seiner letzten Rolle, wo er als Auftragskiller seine Opfer reihenweise mit einem Hammer eliminiert.

Joker in action

Ein kurz danach gepostetes Foto zeigt Phoenix dann bereits in voller Joker-Montur inklusive Make-up und Perücke. In derselben Montur agiert Phoenix dann auch in einem kleinen Szenen-Clip, den das Promiportal TMZ auf YouTube veröffentlichte. Die Szene wurde in einer New Yorker U-Bahnstation gedreht und zeigt eine aufgebrachte, verängstigte Menge in großem Tumult. Worum es dabei geht, wird nicht klar – Fakt ist, dass der Joker sich hämisch und betont ruhig von dem Tumult entfernt.

View this post on Instagram

Work.

A post shared by Todd Phillips (@toddphillips1) on

Scorcese produziert Batman-Spin-off

Die Dreharbeiten zum Joker-Film sind bereits in vollem Gange. Produzent ist keine geringerer als Martin Scorcese. Interessanterweise wird Batman darin gar nicht vorkommen. Das Spin-off ist zeitlich vor den Batman-Abenteuern angesetzt und dreht sich ausschließlich um den Werdegang des Batman-Widersachers. Und zwar darüber, wie dieser in den Achtzigerjahren als gescheiterter Stand-up Comedian immer mehr auf die schiefe Bahn gerät. Der Film kommt am 4. Oktober 2019 in die US-Kinos, Kinostart in Deutschland wird dann erfahrungsgemäß zeitnah sein.

Autor: KS

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare