News

Kinojahr 2019 - Ein Ausblick

Kinowerbung

Q1 – Große Namen in großen Rollen

Wie gewohnt wird das erste Quartal des Kinojahres von den OSCAR-Hoffnungsträgern bestimmt. Während man Glenn Glose bereits seit Anfang Januar als „Die Frau des Nobelpreisträgers“ auf der Leinwand bewundern kann, folgen Olivia Colman als gebrechliche Königin in „The Favourite“ und Christian Bale als Vize-Präsident in „Vice“ erst Ende Januar, beziehungsweise im Februar. Ein ungleiches Gespann begibt sich zudem in Form von Viggo Mortensen und Mahershala Ali auf einen hinreißenden Road-Trip durch gesellschaftliche Hindernisse und den Süden der USA. „The Green Boook – Eine besondere Freundschaft“ hat gute Chancen auf mindestens einen OSCAR, denn er ist in zahlreichen Kategorien nominiert.

Neben diesem Aufgebot der Filmkunst freuen sich die Jüngeren von uns auf einige Fortsetzungen mit bekannten Helden: Hicks wird wieder zusammen mit seinem Drachen Ohnezahn Abenteuer in „Drachenzähmen leicht gemacht 3“ bewältigen, in „Lego Movie 2“ kämpfen sich wieder die kleinen Plastikfiguren durch ein Universum aus Bausteinen und auch Pferdefreunde können sich auf den neuen „Ostwind – Airs Ankunft“ freuen.

Q2 – Disney-Klassiker und Musikgeschichte

Das zweite Quartal wird unter dem Stern des Märchenschlosses stehen, denn Disney bringt gleich drei Realfilm-Adaptionen von bekannten Zeichentrick-Filmen heraus – zwei davon in Q2. Am 28. März startet die Geschichte des kleinen Elefanten mit den großen Ohren. „Dumbo“ wird von Tim Burton inszeniert und verspricht viele Emotionen für den ganze Familie. Im Mai geht es weiter mit „Aladdin“. Ob Will Smith in der Rolle des Dschinni punkten kann, wird sich dann zeigen.

Nachdem Bohemian Rhapsody mittlerweile etwa 2,8 Mio. Besucher überzeugen konnte, versucht sich der zur Beendigung der Dreharbeiten eingesprungene Regisseur mit „Rocketman“ an einem eigenen Biopic. Im Zentrum steht Elton John. Und wie man es von dem extravaganten Künstler nicht anders erwartet, wird es ein ausgefallenes Fantasy-Musical. Bereits eine Woche später dreht sich in „All you need“ alles um die Hits der Beatles. Da der aktuelle Weltstar Ed Sheeran mitmischt, können wir auch von diesem Film so einiges erwarten.

Und auch für die Herren der Schöpfung wird einiges an Action-Krachern geboten. Um nur ein paar zu nennen: „Avengers – Endgame“, „John Wick: Kapitel 3“ und „X-Men: Dark Phoenix“.

Q3 – Tierische Unterhaltung

Im Sommer 2016 schenkten uns unsere Haustiere zum ersten Mal einen Einblick in ihr Leben außerhalb unserer Aufmerksamkeit. Am 4. Juni startet dann die Fortsetzung „Pets 2“ mit vielen neuen witzigen Erkenntnissen zu unseren besten felligen Freunden. Die Löwen Mufasa und Simba sehen wir lebensecht bereits zwei Wochen später, ab 18. Juli, auf der Leinwand in „Der König der Löwen“. Im August entführt uns dann auch schon Benjamin Blümchen, der sprechende Elefant, in seinen Alltag im Zoo. Während dieses Tier sehr gern seine Meinung kundtut, verzichtet Shaun komplett auf gesprochene Worte. Das sympathische Schaf aus Knetmasse schafft es dennoch die Zuschauer mit seinen Streichen und amüsanten Einfällen zu begeistern. Ab 25. September können wir „Shaun das Schaf – Der Film: UFO-Alarm“ in den Kinos sehen.

Q4 – Helden und Bösewichte

Das vierte Quartal wird von Filmfiguren bestimmt, die entweder die Welt retten oder sie zerstören wollen. Zunächst tritt Joaquin Phoenix in gewaltige Fußstapfen als Batman-Gegenspieler „Joker“. Der Film startet am 17. Oktober in den deutschen Kinos. Einen altbekannten Helden werden wir hingegen ab 30. Oktober wiedersehen. Arnold Schwarzenegger wird erneut in einem Terminator-Film zu sehen sein – und das mit 71. Die Fans von Helden in schicken Anzügen können sich auf Taron Eggerton im dritten Teil von „Kingsman“ freuen. Und wie es sich gehört, wird das Jahr von der dunklen und hellen Seite der Macht, also „Star Wars: Episode IX“ beendet.

Der heimliche Favorit für den Thron des besucherstärksten Films in 2019 hat sich zwischen all die fantastischen und actiongeladenen Filme geschmuggelt. Nach ganzen sechs Jahren kehren die Schwestern Elsa und Anna wieder auf die Leinwand zurück. Knapp fünf Millionen Menschen hatten sich das eisige Vergnügen „Die Eiskönigin“ angesehen. Die Fangemeinde ist seitdem gewachsen (im wahrsten Sinne des Wortes) und wartet gespannt auf die Entwicklungen in Arendelle. Ob Disney wohl den Mut hat, in 2019 eine lesbische Disney-Prinzessin zu zeigen? Da gab es ja so Gerüchte.

2019 – Das Fazit

Wieder wird in diesem Jahr für jeden Geschmack etwas geboten: Der Musikfan kommt ebenso auf seine Kosten wie der Action-Junkie oder Freund animierter Kinderhelden. Neben den zahlreichen Sequels und Prequels gibt es einige Filme in neuen Auflagen wie zum Beispiel „Man in Black: International“ mit einer unerwarteten Besetzung. Auf der anderen Seite werden wir aber auch ganz neue Gestalten sehen: „Captain Marvel“ wird die erste Frau mit eigenem Film im Marvel-Universum.

Text: SW

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare