News

Kinojahr 2020: Das fängt ja gut an!

Kinowerbung

Nächstes Jahr wird alles anders. Wie? Was? Naja, zumindest für Bond-Fans. Denn der neue Auftrag für den britischen Geheimagenten kommt nicht – wie sonst üblich – im Herbst, sondern im April in die Kinos. Unabhängig davon wissen wir: „James Bond 007 – Keine Zeit zu sterben“ ist definitiv eines der absoluten Highlights des jungen Kinojahres 2020. Zur Erinnerung: Der im Herbst 2015 gestartete letzte Bond namens „Spectre“ lockte über 7 Millionen Besucher in die deutschen Kinos.

Wundersame Verwandlung des Iron Man

Auch mit Blick auf die anderen spannenden Blockbuster im Kinoprogramm der ersten Monate spricht alles dafür, dass 2020 wieder ein fantastisches Kinojahr wird. So erwarten Filmfans mit Spannung, wie sich Robert Downey Jr. nach diversen Auftritten als Iron Man in den Avengers-Filmen in einer Familienkomödie machen wird – nämlich in „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“, die am 30. Januar 2020 in den deutschen Kinos startet. Ebenfalls im Komödienfach verortet, aber im heutigen Berlin angesiedelt (statt, wie „Dolittle“, im 19. Jahrhundert) ist „Nightlife“ von Simon Verhoeven, der dem „Fack ju Göthe“-Star Elyas M'Barek unter anderem Palina Rojinski zur Seite stellt (Kinostart am 13. Februar 2020).

Nach den Fortsetzungen „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ (2019) und „Die Unglaublichen 2“ (2018) widmet sich Pixar 2020 mit „Onward: Keine halben Sachen“ (Kinostart am 5. März 2020) wieder einem originären Stoff – und Anfang Oktober soll mit „Soul“ sogar ein weiterer folgen. Freunde von Animationsfilmen kommen zudem bei der Universal-Produktion „Trolls 2 – Trolls World Tour“ (ab 26. März 2020) auf ihre Kosten. Am gleichen Tag startet „Peter Hase 2 – Ein Hase macht sich vom Acker“ (Christoph Maria Herbst leiht Peter in der deutschen Fassung seine Stimme) sowie „Mulan“, ein Realfilm-Remake des gleichnamigen Disney-Klassikers aus dem Jahr 1998. Der Film der neuseeländischen Regisseurin Niki Caro („Die Frau des Zoodirektors“) basiert auf einem alten chinesischen Volksmärchen.

Action satt im Kinojahr 2020

Wer auf mehr Action steht, kann sich schon jetzt auf April und Mai freuen. Am 2. April 2020 ist großer Kinostart – wie eingangs erwähnt – für den neuen Bond „Keine Zeit zu sterben“, wenige Wochen später (genauer: am 30. April 2020) kommt mit „Black Widow“ ein Avenger-Spin-off mit Scarlett Johansson in der Hauptrolle auf die große Leinwand. Und ab 21. Mai 2020 laufen in „Fast & Furious 9“ wieder mal die Reifen heiß.

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare