News

Kinostart der Woche: Bad Times at the El Royale

Kinowerbung

Neo-Noir Thriller mit 60s-Charme

Ein in die Jahre gekommenes Hotel am Lake Tahoe (Nevada) ist Schauplatz des Geschehens von Drew Goddard. Für viele wird Goddard seit seinem Regiedebüt ein Begriff sein, das er mit dem Horrorstreifen „The Cabin in the Woods“ feierte (2012). Mit dem Film „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ gelang ihm 2015 ein nächster großer Hit, sodass sein neuestes Werk mit Spannung erwartet werden darf.

Ganz im Stil eines Film-Noirs geht es hier etwas düsterer zu. Nichts ist wie es scheint im El Royale, nur eines ist sicher: Etwas stimmt hier ganz und gar nicht! Das bekommen auch die zwielichtigen Hotelgäste recht schnell zu spüren. Aber nicht nur das Hotel birgt dunkle Geheimnisse, jeder der sieben Anwesenden hat etwas zu verbergen.

Bunt gemixte Besetzung für einen spannenden Kinoabend

Hier ist für jeden etwas dabei, denn die Besetzung von „Bad Times at the El Royale“ kann sich durchaus sehen lassen. Neben einem durchtrainierten Chris Hemsworth, der als Sektenführer halb nackt durch den Streifen zieht, und einer sehr verführerischen und gefährlichen Dakota Johnson (Christian Grey würde der Auftritt seiner Liebsten sicher gefallen) finden sich Jeff Bridges, ein als Priester getarnter Krimineller, und Jon Hemm als dubioser Staubsaugervertreter in diesem spannenden Thriller wieder.

Als ein heftiger Sturm aufzieht, sind alle Gäste gezwungen in dem heruntergekommenen Ort zu verweilen. Der Zuschauer wird dazu eingeladen eine einzelne Nacht im El Royale mit diesen mysteriösen Gestalten zu verbringen, die sich am Ende des Tages ihrem Schicksal fügen müssen.

Ein spannender Showdown ist quasi vorprogrammiert!

Drew Goddard gelingt es den Zuschauer geschickt bei Laune zu halten, indem er ihm sukzessiv Spannungshäppchen in Form von Andeutungen vorlegt. Peu à peu werden so Hintergründe zu den einzelnen Figuren und deren Vergangenheit erklärt.

Autor: JR

© 2018 Twentieth Century Fox

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare