News

Kinostart der Woche: Catch Me!

Kinowerbung

Wer gefangen wird, verliert!

Seit nun mehr als 30 Jahren haben es sich die Jungs zur Ihrer Lebensaufgabe gemacht, sich gegenseitig zu „fangen“. So kurios diese ganze Aktion für den einen oder anderen wirken mag, so ist der eigentliche Gedanke, der sich dahinter verbirgt, ein sehr schöner: Trotz der vielen verschiedenen Leben, die jeder mittlerweile führt, bringt dieses „Kinderspiel“ alle sechs Männer immer wieder zusammen.

Fangen und nicht gefangen werden – das ist die Devise

Nur einer scheint den Dreh herauszuhaben und wurde noch kein einziges Mal von seinen Kumpels gefangen und das bereits drei Jahrzehnte lang! Jerry (Jeremy Renner) sieht sich deshalb als absoluter „Fangen-König“ – und die Quote gibt ihm recht.

Nichtsdestotrotz bricht für Jerry eine neue Ära an: Er plant die Liebe seines Lebens (Leslie Bibb) zu heiraten und will ihr zuliebe seine besten Freunde nicht mit einladen – aus Angst, sie könnten die Zeremonie ruinieren. Gekränkt durch Jerry’s Entscheidung, einigen sich alle Mitspieler darauf, das Spiel während der gesamten Hochzeit zu pausieren, um doch noch an den Feierlichkeiten teilnehmen zu dürfen. Einer der spielwütigen Männer, Hoagie (Ed Helms), berichtet seinen Jungs, dass Jerry sogar noch weitergehen will und plant die Spielgruppe nach seiner Hochzeit zu verlassen. Dass seine Entscheidung auf absolutes Unverständnis bei seinen fünf Freunden stößt und nicht toleriert wird, ist schon irgendwie vorhersehbar.

Natürlich kommt alles anders und die Hochzeit bleibt nicht „tackle“-frei. Der Cast um Ed Helms, bekannt aus der Hangover-Reihe, Jeremy Renner (Das Bourne Vermächtnis), Jake Johnson (Serie New Girl) und Jon Hamm (Baby Driver) verspricht einen sehenswerten Kinofilm voller Witz, Spaß und Action.

Welche Tricks und absurden Aktionen sich die sechs Freunde immer wieder einfallen lassen, schaut ihr Euch am besten selbst an.

Eine wahre Geschichte, wie für die Leinwand gemacht

Manche wahren Begebenheiten sind einfach so schräg, dass es schade wäre, sie nicht auf die große Leinwand zu bringen. So wie es eben hier der Fall ist. Für eine Gruppe von Männern aus den USA begann alles auf dem Spielplatz ihrer Highschool. Das Fangspiel gehörte zu ihren liebsten Beschäftigungen und das ist noch heute so! Da nimmt der Fänger schon mal stundenlange Flüge in Kauf, nur um seinen Kumpel zu taggen.

Das sind wohl Geschichten, von denen sie noch ihren Enkeln erzählen werden.

Autor: JR

© Foto: Warner Bros. GmbH

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare