News

Kinostart der Woche: Der Grinch

Kinowerbung

Otto spricht den Grinch

Der Dezember steht vor der Tür und damit rückt Weihnachten immer näher. Höchste Zeit also für einen Weihnachtsfilm! 17 Jahre nach der Realverfilmung des Kinderbuchklassikers „Wie der Grinch Weihnachten gestohlen hat“ mit Jim Carrey kommt der grüne Griesgram wieder zurück auf die Leinwand. In der Neuadaption bekommt der Grinch Gesellschaft von einem Dackel und einem übergewichtigen Elch, die als Sidekick für Unterhaltung sorgen. Das Animationsabenteuer ist von den Machern von „Ich – Einfach unverbesserlich“. Gesprochen wird der Grinch im Original von Benedict Cumberbatch und in der deutschen Version von Otto Waalkes. Die Geschichte vom Grinch ist von dem fantasievollen Autoren Dr. Seuss, von dem auch die Geschichten „Ein Kater macht Theater“, „Horton hört ein Hu“ und „Der Lorax“ stammen.

Weihnachten ohne Geschenke?

Der Grinch ist ein grüner, zotteliger Miesepeter, der vielen Dinge hasst, aber insbesondere Menschen und Weihnachten. In seiner Kindheit hat er schlechte Erfahrungen mit dem Weihnachtsfest gemacht. Seitdem hat er dem Fest der Liebe abgeschworen. Gemeinsam mit seinem Hund Max lebt er in einer tristen Höhle oberhalb des Dorfes Whoville, wo Weihnachten besonders ausgiebig zelebriert wird. Das passt dem Grinch überhaupt nicht, weshalb er beschließt das diesjährige Weihnachtsfest zu sabotieren. Als Weihnachtsmann verkleidet möchte er den Dorfbewohnern das Fest vermiesen, indem er ihnen alle ihre Geschenke, den Weihnachtsbaum und das Festessen klaut. Doch dann kommt ihm eine kleine Dorfbewohnerin in die Quere, die es darauf abgesehen hat endlich den Weihnachtsmann zu treffen.

Harmloser Griesgram

Das Animationsabenteuer um den grünen Griesgram ist trotz der bereits bekannten Geschichte wieder sehr unterhaltsam geworden. Die Geschichte ist herzerwärmend und komisch gelungen. Sie beleuchtet schön, worum es beim Weihnachtsfest eigentlich geht bzw. gehen sollte. Nämlich um das Miteinander und nicht die Masse an Geschenken. In der animierten Version ist der Grinch etwas weniger böse und damit familienfreundlicher geworden. Damit ist das Animationsabenteuer ein schöner vorweihnachtlicher Kinospaß für die ganze Familie.

Für alle, die in Weihnachtsstimmung kommen möchten.

COPYRIGHT © 2018 UNIVERSAL STUDIOS

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare