News

Kinostart der Woche: Docteur Knock

Kinowerbung

Docteur Knock – Ein Arzt mit gewissen Nebenwirkungen

Französische Komödien haben in Deutschland durchaus Potenzial zu echten Blockbustern zu werden. Das konnten uns bereits Klassiker wir „Ziemlich beste Freunde“ beweisen. Aus diesem Grund wollen wir Euch das nächste Werk unseres Nachbarlandes in Form von „Docteur Knock – Ein Arzt mit gewissen Nebenwirkungen“ nicht vorenthalten.

Und wie es bei vielen komödiantischen Filmen der Grande Nation der Fall ist, darf auch hier der Liebling mit dem breiten Grinsen, Omar Sy, nicht fehlen. Nach dem Erfolg des Schauspielers mit „Plötzlich Papa“ vor einem Jahr schlüpft der Sympathieträger nun in die Rolle eines falschen Arztes. Verfilmt wird der Stoff eines Theaterstücks aus den 20er Jahren nun schon zum vierten Mal für die große Leinwand. Regisseurin Lorraine Lévy versucht entgegen der ursprünglichen Intention des Stücks eine Feelgood-Umsetzung daraus zu machen. 


In der Geschichte geht es um den Ex-Kleinganoven Knock (Omar Sy), der sich zunächst als Schiffsarzt ohne medizinische Vorkenntnisse anstellen lässt. Das fehlende Wissen eignet er sich mit der Zeit immer stärker an und fünf Jahre später kann er sogar ein abgeschlossenes Medizinstudium vorweisen. Daraufhin übernimmt er die Dorfklinik im verschlafenen Örtchen Saint-Mathieu. Leider kann Knock nicht aus seiner Haut und somit steht nicht die Gesundheit der Dorfbewohner sondern seine gefüllten Taschen im Vordergrund. Und wie lässt sich am besten Geld verdienen? Indem man einfach alle noch so kerngesunden Mitmenschen zu Patienten macht. Da sich Doktor Knock als ein wahrer Meister der Verführung und Manipulation erweist und durch seine Sympathie überzeugen kann, gelingt ihm das auch außerordentlich gut. Doch dann passieren zwei Dinge, die selbst den gewieften Knock aus der Fassung bringen.

Auch wenn man sich dem Charme von Omar Sy nur schwer entziehen kann und er aus dem zynischen Doktor einen sympathischen Draufgänger macht, bleibt seine Figur doch bis zum Schluss unnahbar und rätselhaft. „Docteur Knock“ ist insgesamt ein doch eher lustloses Kinoabenteuer. Leider hinterlässt der französische Reigen kaum Eindruck und über ein paar Schmunzler kommt man ebenfalls nicht hinaus. Ein Überraschungshit wie „Monsieur Claude und seine Töchter“ wird der falsche Doktor also wohl eher nicht werden.

Für alle, die an Omars strahlenden Lachen nicht vorbeikommen!

Autor: SW

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare