News

Kinowerbung: Auch deutscher Markt wächst wieder

Kinowerbung

Die Zeichen im deutschen Kinowerbemarkt stehen wieder auf Wachstum: Nach einem eher zurückhaltenden ersten Halbjahr 2019 nutzen werbungtreibende Unternehmen jetzt wieder verstärkt die impactstarke Bewegtbildansprache auf der großen Leinwand, so die Beobachtung von Kinowerbemarktführer WerbeWeischer. Damit liegt Deutschland im Trend: Der globale Kinomarkt wächst aktuell und in den kommenden Jahren zuverlässig, wie internationale Branchenanalysten prognostizieren.

So sagt die Mediaagentur Zenith in ihren Advertising Expenditure Forecasts eine höchst positive Entwicklung für Kinowerbung voraus: Bis 2021 werde der Markt um jährlich 12 Prozent wachsen, schätzen die Analysten. Allerdings lassen sich diese Werte nicht auf etablierte Märkte wie Deutschland und Westeuropa oder die USA übertragen. Denn das weltweite Wachstum ist vor allem auf die hohe Popularität des Mediums Kino und dem damit verbundenen Kinowerbeboom in China zurückzuführen.

26 neue Leinwände in China – pro Tag

In ihren Global Advertising Trends unterstreichen die Branchenanalysten von WARC, dass China mit einem für dieses Jahr erwarteten Kinowerbevolumen von 1,8 Milliarden US-Dollar nicht nur der größte Werbemarkt für die große Leinwand ist, sondern seit Jahren auch für fast die Hälfte (47,3 Prozent) des gesamten, weltweiten Kinowerbemarktes steht. Das bedeutet: Über 87 Prozent des weltweiten Kinowerbewachstums von aktuell 6,8 Prozent werden in diesem Jahr durch den chinesischen Markt generiert.

Und die Popularität von Kino im Reich der Mitte ist ungebrochen. Laut einer Studie des European Audiovisual Observatory ist China der größte Exportmarkt für europäische Filme. Zudem stieg allein im Jahr 2018 die Anzahl der Kinoleinwände in China um über 9.300 neue Screens. Bei so viel Besucherzuspruch ist es nicht verwunderlich, dass auch die Kinowerbeinvestitionen dort durch die Decke gehen. Hierzulande gehen zwar nicht 26 neue Leinwände täglich – wie in China – in Betrieb. Dennoch stehen auch in Deutschland die Zeichen fürs Bewegtbildmedium Kino wieder auf Wachstum, zumal in den kommenden Monaten einige hochkarätige Blockbuster starten.

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare