News

Oscar-Nominierungen 2019

Kinowerbung

Die Jagd auf den Goldjungen

In der Nacht vom 24. auf den 25. Februar 2019 werden die sie verliehen, nun wurde endlich bekannt gegeben, wer sich Chancen auf die begehrte Trophäe ausmalen darf. Am Dienstag verkündeten Kumail Nanjiani und Tracee Ellis Ross stellvertretend für die Academy die Normierungen für die insgesamt 24 Kategorien des wohl wichtigsten Filmpreises der Welt: dem OSCAR. Die letzten beiden Jahre hat Jimmy Kimmel durch den Abend begleitet. Wer die Show in diesem Jahr moderieren wird, ist derzeit noch nicht ganz klar, nachdem Kevin Hart aufgrund von Homophobie-Vorwürfen von seinem Posten wieder zurücktrat.

„The Favourite“ als Favorit

„Roma“ und „The Favourite“ führen die diesjährige Liste mit den meisten Nominierungen an. Beide Filme kommen auf insgesamt 10 Nominierungen. Dabei ist „Roma“ wohl die größte Überraschung, denn hierbei handelt es sich um eine Netflix-Eigenproduktion, die gar nicht regulär im Kino laufen wird. Damit ist erstmals in der Geschichte der OSCARS ein Film eines Streamingdienstes in der Kategorie bester Film nominiert. Kündigt sich hiermit eine Wende in der Filmbranche an? Für Überraschungen hat auch „Black Panthers“ gesorgt, denn ein Superheldenfilm der Marvel Studios in der Kategorie „Bester Film“ ist ebenfalls ein absolutes Novum in der OSCAR-Geschichte. Der Film darf sich neben dem besten Film über 6 weitere Nominierungen freuen.

Lady Gaga im OSCAR-Rennen

Auch „Vice“ und „A Star is born“ gehören mit 8 Nominierungen zu den großen Favoriten. Popstar Lady Gaga wurde für ihre Rolle in „A Star is born“ als beste Hauptdarstellerin nominiert, ebenso ist die männliche Hauptrolle des Films, gespielt von Bradley Cooper, für den besten Hauptdarsteller nominiert. „Green Book“ wurde bereits im Vorfeld als heißer OSCAR-Kandidat gehandelt. Hier gehen u.a. Viggo Mortensen als bester Hauptdarsteller und Mahershala Ali als bester Nebendarsteller ins Rennen.

Deutschland mit OSCAR-Hoffnungen

Auch Deutschland darf sich Hoffnungen auf die begehrte Trophäe machen. Der Film „Werk ohne Autor“ von Florian Henkel von Donnersmarck ist gleich zwei Mal nominiert – für den besten fremdsprachigen Film und die beste Kamera. Für „Das Leben der Anderen“ hat Henkel von Donnersmarck bereits 2007 den Auslands-OSCAR für Deutschland gewinnen können. Zuletzt war 2017 „Toni Erdmann“ als deutschsprachiger Film in dieser Kategorie nominiert, leider ohne Erfolg.

Hier eine Liste der Nominierungen in den wichtigsten Kategorien:

Bester Film

  • Black Panther
  • BlacKkKlansman
  • Bohemian Rhapsody
  • The Favourite
  • Green Book
  • Roma
  • A Star Is Born
  • Vice

Beste Regie

  • Spike Lee (BlacKkKlansman)
  • Pawel Pawlikowski (Cold War)
  • Yorgos Lanthimos (The Favourite)
  • Alfonso Cuarón (Roma)
  • Adam McKay (Vice)

Bester Hauptdarsteller

  • Christian Bale (Vice)
  • Bradley Cooper (A Star Is Born)
  • Willem Dafoe (At Eternity's Gate)
  • Rami Malek (Bohemian Rhapsody)
  • Viggo Mortensen (Green Book)

Beste Hauptdarstellerin

  • Yalitza Aparicio (Roma)
  • Glenn Close (The Wife)
  • Olivia Colman (The Favourite)
  • Lady Gaga (A Star Is Born)
  • Melissa McCarthy (Can You Ever Forgive Me?)

Bester Nebendarsteller

  • Mahershala Ali (Green Book)
  • Adam Driver (BlacKkKlansman)
  • Sam Elliott (A Star Is Born)
  • Richard E. Grant (Can You Ever Forgive Me?)
  • Sam Rockwell (Vice)

Beste Nebendarstellerin

  • Amy Adams (Vice)
  • Marina de Tavira (Roma)
  • Regina King (If Beale Street Could Talk)
  • Emma Stone (The Favourite)
  • Rachel Weisz (The Favourite)

Bestes Originaldrehbuch

  • The Favourite: Deborah Davis, Tony McNamara
  • First Reformed: Paul Schrader
  • Green Book: Nick Vallelonga, Brian Currie, Peter Farrelly
  • Roma: Alfonso Cuarón
  • Vice: Adam McKay

Autor: CS

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare