News

Sparkassen: Über Geld sprechen ist einfach

Kinowerbung

Über Geld spricht man nicht? Doch! Aber bitte mit dem Richtigen! So lautet die Botschaft der neuen Sparkassen-Kampagne. Die Bewegtbildkonzepte sollen das Finanzhaus zum Ansprechpartner Nummer eins in Geldfragen positionieren. „Wenn wirklich wichtige Finanzentscheidungen anstehen, braucht es einen kompetenten Ansprechpartner, der seine Kunden tatsächlich versteht“, sagt Silke Lehm, Marketingleitung beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband.

Drei Filme der Bewegtbildkampagne sind derzeit auf der Kinoleinwand zu sehen und thematisieren unterschiedliche Themen aus der Finanzwelt. Das zeigt: Wenn es um Storytelling und substanzielle Kommunikation geht, ist Kino ein hoch relevantes Medium, das in jeden crossmedialen Bewegtbildmix gehört. Die „Hausbank“-Kampagne ist seit Juni on air und wird von verschiedenen Regionalverbänden der Sparkassen unter anderem in Niedersachsen, Hessen-Thüringen, Bayern, Baden-Württemberg oder Westfalen-Lippe eingesetzt – voraussichtlich bis August 2019. In der Regel buchen die Regionalverbände alle verfügbaren Kinos in ihren jeweiligen Geschäftsgebieten.

Die drei im Kino eingesetzten Spotmotive greifen auf humorvolle Weise die Themen:

Börse,

Dispo-Kredit

und Erbe...

... auf. Die übergreifende Botschaft der Kampagne (Kreation: Jung von Matt/Spree): Über Geld sprechen ist einfach – solange man es mit den Richtigen tut. Der Slogan „Sprechen Sie nicht mit dem Falschen über Geld. Sprechen Sie mit uns.“ ist die konsequente Auflösung im gewohnt humorvollen Bewegtbildkonzept der Kampagne.

Online überführen die Filme auf die Landingpage sparkasse.de/geldfragen, die vor allem jungen Kunden der Sparkasse die richtigen Antworten auf relevante Geldfragen gibt. Dass sich die Idee überall erzählen lässt, beweisen knapp 40 verschiedene Bewegtbildformate – von langen Kinofilmen bis hin zu 6-Sekündern im Meme-Format.

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare