Blickwinkel

Oberwasser mit Mimi Sewalski: Marketing für nachhaltige Mode

Trends und Innovationen

In unserem Format „Oberwasser“ nehmen wir uns die Zeit, mit Entscheidern sowie Spezialisten aus der Kommunikationsbranche zu sprechen und ihnen auf den Zahn zu fühlen. In Oberwasser werden substanzielle Insights zum Business und der Branche geliefert, von denen, die es genau wissen.

Gebürtige Kriminologin auf Nachhaltigkeitsmission

Mimi Sewalski ist Geschäftsführerin des Avocadostore in Hamburg, der größten Plattform für nachhaltige Mode und Wohnaccessoires in Europa. Die studierte Kriminologin beweist ein feines Gespür, gerade dann, wenn es um Nachhaltigkeit geht. Sie kann nicht nur erkennen, ob ihr Gegenüber nachhaltige Kleidung trägt, nein, sie kennt auch so gut wie alle Marken und Schnitte. Doch bevor Mimi in die Welt der nachhaltigen Mode eintauchte, verbrachte sie viele Jahre in einem Start-up in Tel Aviv, wo sie das E-Commerce erkundete. Später organisierte sie nachhaltige Events in einer Agentur und weil das noch nicht so ganz ihren Vorstellungen entsprach, machte sie noch einen kleinen Schlenker und leitete das Hamburger Restaurant Hatari. Dort hat sie den Obatzter neu aufgelegt, dessen Rezept von ihrer Oma stammt – fyi.

Zurück zum Avocadostore: Das, was den Shop anders macht, ist das hohe Maß an Liebe zur Nachhaltigkeit. So sind die Kollektionen und Accessoires beispielsweise aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt, fair und sozial gehandelt, CO2-sparend oder Ressourcen-schonend produziert. Jeder Anbieter, der seine Waren auf der Shop-Plattform vertreibt, ist dazu angehalten, für jedes seiner Produkte zu begründen, in welcher Weise es bestimmte Nachhaltigkeitskriterien erfüllt. Und wie man in diesem Kosmos Marketing betreibt, erzählt uns Mimi im Podcast. Und das feiern wir!

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare