News

Web Summit 2018: Nackter CEO für mehr Authentizität

Trends und Innovationen

Willkommen beim letzten Tag des Web Summit 2018

Das Festival bot zum Abschluss ein buntes Potpourri aus Themen. Leider konnte das Kick-Off-Event, das sich mit „authentischem Content“ auseinandersetzte, nicht überzeugen. Aber: Ein Vortrag, der zu überzeugen wusste, kam von Absolut Vodka. Die schwedische Destilliere hat ein Video produziert, das jeder neue Mitarbeiter zu sehen bekommt. Authentischer und direkter geht es nicht. Und das alles mit einem nacktem CEO. Seht selbst.

Der Cannabis Green Rush

Zum Abschluss des Web Summit 2018 gab es ein wenig Zukunftsmusik. Und Portugal ist mittendrin, denn es geht um Cannabis. Wie sicher einige wissen, gibt es in Canada und den USA den sogenannten Green Rush. Zwei große Player in diesem Game verdienen sich gerade dumm und dusselig. Canopy und Tilray. Hauptsächlich befinden sie sich in dieser Branche, um Cannabis-Produkte für die medizinische Nutzung herzustellen. Das ist aber noch lange nicht das Ende. Milliarden an Funding fließen aktuell in die Cannabis-Branche. Laut dem Tilray-CEO, die gerade eine Cannabis-Plantage in Portugal hochgezogen haben, werden vor allem Spirituosenhersteller Angst vor dem Green Rush haben. Denn Cannabis – richtig verarbeitet – kann einem Konsumenten einen genauso „guten Rausch“ bescheren, aber ohne den so verhassten Kater am nächsten Morgen. Sogar Brands wie Coca-Cola prüfen aktuell, ob dies ein Markt für sie sein könnte.

Interessant ist, wie Tilray mögliche Expansionsorte für das Geschäft mit Cannabis eruiert. Sie ziehen heran, wann welche Länder die Ehe von gleichgeschlechtlichen Partnern erlaubt haben. Demnach sind Mexico und Dänemark die nächsten Märkte, in denen sie einsteigen werden. Europäische Lieferungen werden dann aus Portugal abgewickelt.

Fazit des Web Summit 2018

Leider nicht das gesuchte Puzzlestück, aber eigentlich doch – irgendwie. Im ersten Artikel hatte ich erwähnt, dass ich auf einem Side Event war, welches parallel zum Web Summit stattfand. Ich denke, das wird meine Heimat für das kommende Jahr. Dort habe ich in nur vier Stunden unglaublich viel mitgenommen.

Versteht mich nicht falsch, auf dem Web Summit habe ich auch viele spannende Insights erhalten, aber die äußeren Umstände waren untragbar. Die Schlangen, die Massen an Menschen, die Orga und die App – alles katastrophal. Wenn das alles nicht stimmt, kann ein noch so gutes Event auf die Beine gestellt werden, es bleibt dennoch ein bitterer Beigeschmack. Das ist schade, aber es ist leider so.

Erfahrung gemacht, das Beste rausgeholt und wieder um eine Erfahrung reicher.

In diesem Sinne, danke fürs Lesen und bis ganz bald!

Eure Franzi

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare