Oberwasser

10 Fragen an Reza Ramezani

Trends und Innovationen

In unserem Format „Oberwasser“ nehmen wir uns die Zeit, mit Entscheidern sowie Spezialisten aus der Kommunikationsbranche zu sprechen und ihnen auf den Zahn zu fühlen. In Oberwasser werden substanzielle Insights zum Business und der Branche geliefert, von denen, die es genau wissen, wie Reza Ramezani.

xing_linked Reza.jpg


Name: Reza Ramezani

Alter: 34

Job / Firma: TRACK Hamburg

Mein Corona-Skill (Dinge, die ich während Corona gelernt habe): MS Outlook tagelang zu ignorieren




10 Fragen an Reza Ramezani

1) Auf welcher Plattform hat man dich während des Lockdowns am meisten gefunden und welcher Content hast du dort konsumiert?

Corona Live-Ticker der bösen Zeitung BILD.

2) Wie bleibst du trotz Distanz beruflich und privat in Kontakt?

Vorher Meeting-Scheu. Nachher genauso Meeting-Scheu.

3) Seit Corona ist kein Tag wie der andere und Entscheidungen, die du gestern getroffen hast, sind heute schon wieder egal. Wie motivierst du dich dennoch jeden Tag aufs Neue?

Ich bin eigentlich immer und ohne äußere Einflüsse und zum Leid anderer Menschen permanent motiviert.

4) Wie wird die Corona-Krise dein Arbeitsumfeld langfristig beeinflussen?

Weniger Bullshit. Mehr machen.

5) Glaubst du, Deutschland hat Corona gebraucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben?

Meine Frau weiß jetzt, dass sie mit ihrer Handy-Kamera auch einen QR-Code einscannen kann. Meine Mutter ruft mich nur noch über Facetime an. Also ja! Einige Hürden und Hemmschwellen sind überwunden.

6) Wer ist dein „hidden Champion“ in der Corona Krise?

Mein gesamtes Team.

7) Ist Corona für dich noch das bestimmende Thema oder sind Themen wie #blacklivesmatters, Trump oder der nächste Mallorca Urlaub wichtiger?

Corona bekommen wir hin. Alle weiteren Debatten wie Rassismus, Sexismus und Umwelt brauchen deutlich mehr Aufmerksamkeit. Diese Probleme müssen wir in den Griff bekommen.

8) Glaubst du, Corona hat dich und uns alle kritischer gemacht?

Wir sind eine privilegierte Gesellschaft. Demokratie ist für viele von uns mittlerweile normal. Ich finde wir könnten alle politischer sein und mehr für unsere Demokratie einstehen. Allen voran ich selbst.

9) Glaubst du, Marken / Firmen müssen jetzt auf diese Themen reagieren oder sollten sie es lieber ignorieren?

Ich finde ein Joghurt braucht keine Haltung. Ein Bio-Tampon vielleicht aber schon.

10) Dein Tipp, um Oberwasser in Zeiten von Corona zu behalten

Verbannt Corona aus den Smalltalk-Runden.

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare