Oberwasser

10 Fragen an Benedikt Lemsky

Trends und Innovationen

In unserem Format „Oberwasser“ nehmen wir uns die Zeit, mit Entscheidern sowie Spezialisten aus der Kommunikationsbranche zu sprechen und ihnen auf den Zahn zu fühlen. In Oberwasser werden substanzielle Insights zum Business und der Branche geliefert, von denen, die es genau wissen, wie Benedikt Lemsky.

Foto Bene.jpg

Name: Benedikt Lemsky

Alter: 31

Job / Firma: ProSiebenSat1 Media SE // Director Marketing Sixx & Digital Products

Mein Corona-Skill (Dinge, die ich während Corona gelernt habe): sinnvolle Entschleunigung im Job und Alltag

10 Fragen an Benedikt Lemsky

1) Auf welcher Plattform hat man dich während des Lockdowns am meisten gefunden und welcher Content hast du dort konsumiert?

LinkedIn (Business Tricks & Consulting) und TikTok (neu; Markenumfelder entdecken).

2) Wie bleibst du trotz Distanz beruflich und privat in Kontakt?

Videotelefonate, Telefonate und Social Media

3) Seit Corona ist kein Tag wie der andere und Entscheidungen, die du gestern getroffen hast, sind heute schon wieder egal. Wie motivierst du dich dennoch jeden Tag aufs Neue?

Verantwortung gegenüber Kollegen, Consumern, Familie und auch z.T. Freunden.

4) Wie wird die Corona-Krise dein Arbeitsumfeld langfristig beeinflussen?

Neue Sichtweisen auf "modernes Arbeiten" und auch das Vertrauen, was die Corona-Krise nun von Arbeitgebern an Arbeitnehmer gegeben wurde, nehme ich positiv mit.

5) Glaubst du, Deutschland hat Corona gebraucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben?

Gebraucht ist ein schwieriges Wort, aber ich denke, dass es den Prozess deutlich beschleunigt hat.

6) Wer ist dein „hidden Champion“ in der Corona Krise?

Hidden Champions sind für mich die Unternehmen, die sich für die Sicherheit der Mitarbeiter eingesetzt haben und z.T. auf Umsätze verzichtet haben.

7) Ist Corona für dich noch das bestimmende Thema oder sind Themen wie #blacklivesmatters, Trump oder der nächste Mallorca Urlaub wichtiger?

Bestimmende Thema. Corona ist nicht „vorbei", auch wenn es an der ein oder anderen Stelle so wirkt. Auch langfristig wird Corona Wirkung auf unser Privatleben, sowie auch auf die Wirtschaft haben.

8) Glaubst du, Corona hat dich und uns alle kritischer gemacht?

Ja und das ist auch richtig so. Viele Menschen hatten die Zeit sich mit sich selbst oder auch mit politischen Themen zu beschäftigen.

9) Glaubst du, Marken / Firmen müssen jetzt auf diese Themen reagieren oder sollten sie es lieber ignorieren?

Dies kommt auf das jeweilige Unternehmen und die Haltung an. Nicht jedes Unternehmen würde eine glaubwürdige Haltung dazu tragen können.

10) Dein Tipp, um Oberwasser in Zeiten von Corona zu behalten

Die Zeit sinnvoll und optimal für sich nutzen und das Maximale mitnehmen (weiterbilden, Sachen die sonst liegen bleiben erledigen, Zeit und Freiraum wertschätzen).

Verwandte Artikel
Diskutieren Sie über diesen Artikel
Required for comment verification
0 Kommentare